Tagesablauf


VORMITTAGS

BEGIN DES TAGES

7:30 - 9:30 UHR

Wir begrüßen die Kinder und Eltern, der Tag beginnt ruhig und freundlich. Es findet ein Austausch zwischen

Eltern und Mitarbeiter/innen statt. Es werden wichtige

Informationen im jeweiligen Infobuch der Gruppe notiert.

 

Die Kinder die möchten können am offenen Frühstück in der Gruppe teilnehmen. Es gibt ein große Auswahl an verschiedenen Lebensmitteln, wie Brot, Aufschnitt und Müsli, Joghurt, Milch usw. Alle Lebensmittel und ungesüßten Getränke werden von der Einrichtung gestellt. Die Kinder sind mit ihren Bezugspersonen in ihrem Gruppenraum.

Morgenkreis

9:30 - 10:00 UHR

In allen drei Gruppen findet jetzt der Morgenkreis statt.

In dieser Zeit sollten die Kinder nicht gebracht werden, um Störungen in dieser Runde zu vermeiden. Der Morgenkreis ist ein wichtiges Element in unserer Arbeit, hier wird das Gruppengefühl gestärkt, in dem Lieder gesungen werden, es wird getanzt und gelacht, es werden Absprachen getroffen und auch Geburtstage gefeiert.

FREISPIEL

10:00 - 11:30 UHR

Jetzt findet Freispiel oder auch geplante Aktionen statt.

Dies ist je nach Wochentag und Gruppensituation in jeder Gruppe anders. Die Kinder bewegen sich im ganzen Haus es finden gru-ppenübergreifende Projektgruppen

geplante Förderangebote und auch wichtige Freispielphasen statt. Die Kinder nutzen unser tolles Außengelände, wechseln in eine andere Gruppe oder treffen sich

altershomogen in ihrer Projekt-gruppe

 



MITTAGESSEN

11:30 - 12:00 UHR

Wir essen im Gruppenverband in kleinen Tischgemeinschaften.

In unserer Einrichtung wird jeden Tag frisch im Haus gekocht. Alle Kinder essen zusammen, gerne werden vegetarische und moslemische Kinder berücksichtigt. Die Kinder werden von einer Mitarbeiterin /einem Mitarbeiter begleitet. Wir legen Wert auf bestimmte Umgangsformen am Tisch. Alles sollte einmal probiert werden, aber alleine die Kinder bestimmen dann was und wie viel sie essen möchten.


NACHMITTAGS

Ruhepause

12:30 - 15:00 UHR

Die Kinder putzen sich die Zähne. Im gesamten Haus verläuft alles ein wenig ruhiger. Die jüngsten Kinder werden

gewickelt und nach Absprache mit den Eltern schlafen gelegt. Eine Mitarbeiterin / ein Mitar-beiter geht mit diesen Kinder in den Schlafraum, jede Gruppe hat dafür einen vorgesehenen Raum. Es wird eine Geschichte vorgelesen oder Entspannungsmusik angestellt. Die anderen Kinder beschäftigen sich mit ruhigen Tätigkeiten im Gruppen und Nebenraum. Es findet eine geplante Aktion statt oder die Kinder wählen selbst was sie spielen möchten.

 

 

Teezeit

15:00 - 15:30 UHR

Wir essen gemeinsam einen Nachmittags-Snack. Es gibt

Obst, Brote, Rohkost, usw. dieses wird mit den Kindern oder von einer Mitarbeiterin / eines Mitarbeiters vorbereitet. Diese Tageszeit bietet sich auch an um Geburtstage zu feiern. Die ersten Kinder werden abgeholt.

 

Freispiel

15:30 - 17:00 UHR

In dieser Zeit gehen wir gerne alle in den Garten. Bei

schönem Wetter findet die Teezeit draußen statt und alle

Gruppen essen gemeinsam. Je nach Gruppensituation finden jetzt geplante Förderangebote, Musik und Theaterangebote usw. in den Gruppenräumen, in der Turnhalle oder auch im Garten statt. Die Kinder werden individuell von ihren Eltern oder Betreuungspersonen abgeholt.

Wir verabschieden uns, tauschen wichtige Informationen

mit und für Eltern aus und wünschen uns einen schönen

Tag „bis Morgen“. Wir führen nette Gespräche und geben

Feedback über den Tag der Kinder in der Einrichtung.



Bitte nicht stören - festgelegte Zeiten

Liebe Eltern!

Wir bitten alle Eltern und Betreuungspersonen der Kinder die festgelegten Zeiten des Morgen-kreises und der Teezeit nicht zu stören.

 

In der Zeit von 09.30-10.00 Uhr und von 15.00-15.30 Uhr (freitags 14.00-14.30) bitten wir alle Eltern die Kinder nicht zu bringen oder abzu-holen, so dass eine ruhige entspannte Atmosphäre für die Kinder stattfinden kann.

 

In allen Aktions- und Gruppenbereichen sowie im Garten werden jederzeit Anwesenheitslisten der Kinder von Mitarbeiterinnen / Mitarbeitern geführt, so dass die Aufsichtspflicht der Kinder immer gewährleistet ist. Wir versuchen eine Balance von Ritualen und Gewohnheiten und einer individuellen Förderung der Kinder mit Flexibilität und Spontanität anzubieten damit alle Kinder und Eltern glücklich und zufrieden nach Hause gehen.